ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Teilnahmebedingungen der DAVID Event & Marketing GmbH, Friedrich-Ebert-Damm 118, 22047 Hamburg (nachstehend „DAVID“)

 

§ 1 Geltungsbereich

  1. Die vorliegenden Teilnahmebedingungen gelten für alle von DAVID durchgeführten Veranstaltungen. Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften und regeln die Rechtsbeziehungen zwischen DAVID und dem Teilnehmer.
  2. Mit seiner Anmeldung zu einem Event erklärt sich der Teilnehmer mit der Geltung dieser Teilnahmebedingungen einverstanden. Abweichungen in der jeweiligen Eventausschreibung haben Vorrang.
  3. Sofern individuelle Vereinbarungen (einschließlich Nebenabsprachen, Ergänzungen und Änderungen) getroffen werden, bedürfen diese zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis.
  4. Mit der Anmeldung hat der Teilnehmer eine Haftungsausschluss- und Freistellungserklärung zu unterzeichnen, die Bedingung für die Teilnahme an der Veranstaltung ist. Daneben gilt die Haftungsbeschränkung gemäß § 10 dieser Teilnahmebedingungen.

 

§ 2 Abschluss des Vertrages

  1. Mit seiner Anmeldung zum Event bietet der Teilnehmer DAVID verbindlich den Abschluss eines Vertrages an.
  2. Die Anmeldung kann auf elektronischem Wege (E-Mail, Internet) sowie schriftlich erfolgen. Die Anmeldung gilt für den Teilnehmer und alle in der Anmeldung aufgeführten weiteren (Begleit-)Personen. Der Teilnehmer hat für die Einhaltung der in diesen Teilnahmebedingungen enthaltenen Regelungen durch die von ihm angemeldeten Begleitpersonen Sorge zu tragen und haftet für deren Verstöße wie für eigenes Verschulden.
  3. Der Vertrag kommt mit dem Zugang einer Buchungsbestätigung von DAVID zustande. Diese bedarf keiner bestimmten Form. Insbesondere E-Mail-Bestätigung an die vom Teilnehmer genannte E-Mail-Adresse ist ausreichend.

 

§ 3 Bezahlung

  1. Der vereinbarte Eventpreis ist spätestens 3 Werktage nach Vertragsbestätigung zur Zahlung fällig, sofern in der Rechnungsstellung keine anderen Zahlungsziele angegeben wurden.
  2. Leistet der Teilnehmer die Zahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, ist DAVID berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz gemäß § 5 zu fordern.

 

§ 4 Leistungsänderungen

  1. Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vom Angebot, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von DAVID nicht zu vertreten sind, sind unschädlich, soweit sie den Gesamtzuschnitt des gebuchten Events nicht beeinträchtigen.
  2. Im Falle einer erheblichen Änderung wesentlicher Leistungen ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und bereits gezahlte Eventbeträge zurückzuverlangen. Darüber hinausgehende Ansprüche der Teilnehmer sind ausgeschlossen, soweit nicht § 11, Ziff. 2 entgegensteht.

 

§ 5 Rücktritt durch den Teilnehmer, Umbuchung, Ersatzteilnehmer

  1. Tritt der Teilnehmer vor Eventbeginn zurück oder nimmt er daran nicht teil, kann DAVID von seinen gesetzlichen Rechten Gebrauch machen. Verlangt DAVID Schadensersatz, so beträgt dieser
  • bis 90 Tage vor Beginn der Veranstaltung 15 %
  • ab dem 89. bis 30. Tag vor Beginn der Veranstaltung 30%
  • ab dem 29. bis 15. Tag vor Beginn der Veranstaltung 40 %
  • ab dem 14. Tag vor Beginn der Veranstaltung 60 %
  • ab dem 7. Tag vor Beginn der Veranstaltung 100 %

des vereinbarten Preises.

  1. Der Schadensersatz ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn DAVID einen höheren Schaden nachweist oder der Teilnehmer nachweist, dass ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist.
  2. Nach Eventbeginn ist eine ganz oder teilweise Erstattung des Eventpreises ausgeschlossen.

 

§ 6 Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Ist die Durchführung der Veranstaltung von einer Mindestteilnehmerzahl abhängig, so kann DAVID bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall erhält der Teilnehmer seine Zahlungen auf den Veranstaltungspreis unverzüglich zurück.

 

§ 7 Sicherheits- und Verkehrsvorschriften

  1. Die Veranstaltungen finden ausschließlich an den ausgeschriebenen Orten statt.
  2. Während der Dauer der gesamten Veranstaltung sind DAVID und dessen Mitarbeiter den Teilnehmern gegenüber weisungsbefugt. Die Teilnehmer verpflichten sich, den Anweisungen der DAVID-Mitarbeiter sowie der Vertreter des Veranstaltungsortes Folge zu leisten.
  3. Der Teilnehmer ist auf den von DAVID empfohlenen Routen zu den Event Locations selbst für seine Handlungen verantwortlich. Die geltenden Verkehrsvorschriften sind einzuhalten.
  4. Während der Veranstaltungen gilt absolutes Alkohol- (0,0 Promille) und Drogenverbot.
  5. Der Teilnehmer haftet für Bußgelder und Strafmandate sowie eventuelle Schäden, die er während der Veranstaltung verursacht.
  6. Zu den Veranstaltungen sind nur solche Fahrzeuge zugelassen, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen und über eine gültige Betriebserlaubnis sowie eine Haftpflicht- und Kaskoversicherung verfügen. Diese sind DAVID auf Verlangen jederzeit nachzuweisen. Erfolgt dies nicht, kann der Teilnehmer entschädigungslos von den Events ausgeschlossen werden.
  7. Der Teilnehmer bestätigt, dass er gesundheitlich in der Lage ist, die Herausforderung der Veranstaltung zu erfüllen und unter keiner körperlichen oder geistigen Einschränkung leidet, die seine Fahrfähigkeit einschränken und seine oder die Sicherheit Dritter gefährden.
  8. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die örtlichen Gesundheitsauflagen (z.B. Impfungen, Gesundheitstest etc.) zu erfüllen und ggf. nachzuweisen. Die Nichterfüllung dieser Auflagen hat den entschädigungslosen Ausschluss von der Veranstaltung zur Folge.
  9. Als Voraussetzung für die Teilnahme muss der Teilnehmer den Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B nachweisen.
  10. Die Veranstaltungen dienen nicht der Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten oder Bestzeiten.

 

§ 8 Ausschluss aus verhaltensbedingten Gründen

DAVID kann Teilnehmer von der Veranstaltung ausschließen, die die Durchführung der Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung stören, oder andere Teilnehmer, DAVID oder dessen Mitarbeiter, ungebührlich behandeln, belästigen, oder gefährden. Dies gilt im Rahmen der Veranstaltungen auch zum Schutz von veranstaltungsfremden Verkehrsteilnehmern oder Zuschauern. Eine Erstattung des Veranstaltungspreises an ausgeschlossene Teilnehmer erfolgt nicht. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben vorbehalten.

 

§ 9 Beendigung des Vertrages wegen höherer Gewalt

Wenn behördliche Auflagen den Beginn einer Veranstaltung nicht ermöglichen oder Auflagen tatsächlich oder wirtschaftlich sinnvoll nicht erfüllt werden können, kann DAVID das Event umgehend absagen und den bereits bezahlten Veranstaltungspreis per Banküberweisung an den Teilnehmer zurückzahlen.

 

§ 10 Haftungsbeschränkung

  1. Eine Haftung von DAVID für Schäden, die dem Teilnehmer und dessen Begleiter bei oder durch die Teilnahme an der Veranstaltung entstehen, ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von DAVID oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von DAVID beruhen.
  2. Der Haftungsausschluss gilt ebenfalls nicht für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von DAVID oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von DAVID beruhen.
  3. Eine Haftung von DAVID für Fremdleistungen (Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen etc.) ist ausgeschlossen.

 

§ 11 Haftung der Teilnehmer

Der Teilnehmer haftet für alle Personen und Sachschäden, die er bei DAVID oder seinen Mitarbeitern und Vertragspartnern verursacht, derer er sich zur Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen bedient.

Den Teilnehmern ist bekannt, dass die Regelungen dieser Teilnahmebedingungen ihre Haftung untereinander nicht berühren.

 

§ 12 Datenschutzerklärung

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass DAVID folgende personenbezogenen Daten an den/die weiteren Mitglieder der Veranstaltung übermitteln darf: Anrede, Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Des Weiteren erklärt er sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten, die er an DAVID übermittelt hat, unter Wahrung der DSGVO und dem BDSG bei DAVID gespeichert werden dürfen. Die Weiterleitung an Dritte ist zulässig, soweit dies zur Erfüllung von Haupt- oder Nebenpflichten aus dem Vertrag oder diesen AGB notwendig sind. Der Kunde kann diese Einwilligung widerrufen. Der Widerruf muss DAVID gegenüber schriftlich oder in Textform erfolgen.

Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass von ihnen und / oder von DAVID gemachte Foto/Film/Videoaufnahmen im Zusammenhang von Events von DAVID veröffentlich werden dürfen. Mit der Anmeldung zu einem Event erklärt sich der/die im Anmeldeformular genannten Teilnehmer mit der Veröffentlichung einverstanden. Ein Widerruf dieser Zustimmung muss schriftlich oder in Textform erfolgen und gilt erst ab Zugang bei DAVID.

 

§ 13 Gerichtsstand, Sonstiges

Für gegenwärtige und zukünftige Ansprüche aus Vertragsverbindungen mit Kaufleuten gilt der Sitz von DAVID als ausschließlicher Gerichtsstand. Das gleiche gilt, wenn der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtstand im Inland hat.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner werden in diesem Fall die ungültige Bestimmung durch eine solche ersetzen, welche dem wirtschaftlichen Sinn der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt.

Soweit in diesen Teilnahmebedingungen auf die Anschrift oder Kontaktdaten von DAVID verwiesen wird, so lauten diese:

 

DAVID Event & Marketing GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 118
22047 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 88 36 428 – 17
E-Mail: Marketing@davidsportscars.de

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist noch leerZurück zum Shop